Neuer Pastor im Pastoralen Raum zum 01.März 2020

Liebe Gläubige im Pastoralen Raum Südlippe-Pyrmont!Obermeier

Ein neues Jahr, ein neuer Pastor! Gerne stelle ich mich bei Ihnen an dieser Stelle vor:

Ich heiße Pascal Obermeier, bin 36 Jahre alt und gebürtig aus Paderborn. Ab dem 1.3.2020 werde ich meinen Dienst als Pastor bei Ihnen im Pastoralen Raum Südlippe-Pyrmont beginnen.

Ich habe Theologie in Paderborn und München studiert und war danach als Diakon in Ramsbeck eingesetzt. Nach der Priesterweihe bin ich im Sauerland geblieben und war von 2011-2016 in Schmallenberg Vikar im Pastoralen Raum Schmallenberg-Eslohe.

Seit 2016 bin ich im Pastoralen Raum „An Egge und Lippe“ in Marienloh als seelsorglicher Mitarbeiter und im Generalvikariat in Paderborn u.a. als Referent für die muttersprachlichen Gemeinden des Erzbistums tätig.

Von 2016-2018 habe ich eine Weiterbildung zum Exerzitienleiter und Geistlichen Begleiter absolviert.

Ich werde nach der Renovierung des Pfarrhauses in Bad Pyrmont wohnen.

Nun freue mich darauf, Ihnen bald im Pastoralen Raum zu begegnen und Sie kennenzulernen!

Auf bald,

Ihr Pastor Pascal Obermeier

 


Download: Pastoralvereinbarung des pastoralen Raumes Südlippe-Pyrmont


Leporello_Gottesdienste_Familien2020_1.png

Leporello_Gottesdienste_Familien2020_2.png


 Der Besinnungsweg in Feldrom

Feldrom BesinnungswegWP5 2

Unter dem Motto:  „Besinn DICH….. SEHEN, HÖREN, FÜHLEN“ hat das Projekt-Team "Besinnungsweg" aus der Gemeinde Heilig Kreuz in Feldrom zwei Varianten eines ‚Besinnungsweges‘ verwirklicht. Die Wege starten jeweils an der katholischen Kapelle St. Josef und enden an der evangelischen Kirche.

Dank der Hilfe vieler ehrenamtlicher Helfer und großzügiger Spenden entstand ein wunderschöner Besinnungsweg in der herrlichen Landschaft des Teutoburger Waldes. Im Internet können die beiden Wege unter www.orte-verbinden.de schon im Vorfeld erkundet werden:

  • •          Eine kurze Runde ca. 3 km unter „Besinn Dich…..SEHEN; HÖREN; FÜHLEN“.
  • •          Und eine große Runde ca. 10km  unter „Besinn Dich…..SPURENSUCHE“.

Die Wege führen teils über befestigte Straßen, Gras- und Waldwege. Sie sind nicht behindertengerecht, da sie zum Teil sehr schmal sind und Wurzelwerk und Unebenheiten das Begehen erschweren. Festes Schuhwerk ist vorteilhaft.

 

Beitragsaufrufe
730770

Copyright © 2019. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.